Junggesellenabschied

 

Firmenausflug

 

Meinem Freund geschenkt

 

Unsere ruhige Lena

1
1

Für wen ist Canyoning im Allgäu eigentlich etwas?

Canyoning im Allgäu ist für alle etwas, die gerne etwas gemeinsam unternehmen, draußen sind und etwas Abenteuerlust mitbringen

Darüber hinaus sind wir von Canyoningallgäu.de sehr flexibel und können sowohl Einzelgängern, kleinen oder großen Gruppen einen tollen Tag bereiten. Die Vielfalt der Schluchten bei uns und unsere professionellen Guides erlauben es, flexibel auf deine Bedürfnisse einzugehen. Auch die Auswahl der Touren macht es besonders einfach, das Richtige herauszusuchen. Es gibt Einsteigerschluchten, Canyons für Fortgeschrittene und natürlich EXTREM! Unsere Guides können die Touren jederzeit anpassen und durch verschiedene Aktivitäten auflockern oder etwas spannender machen, wenn gewünscht. Die Touren können durch Spiele, Staudammbauen oder „Steinmandalen“ auf deine Wünsche und Bedürfnisse angepasst werden.

Sodass Canyoning im Allgäu wirklich allen Spaß macht: Paaren, Gruppen mit Kindern oder ganzen Fußballvereinen

Häufige Fragen beim Canyoning

Canyoning FAQ – Frequently asked Questions – Oft gefragte Fragen

Was ist Canyoning überhaupt

Canyoning wird oft mit Canoeing verwechselt. Wo bei letzterem in einem Boot gesessen wird, wird beim Canyoning gegangen, gesprungen (IMMER optional) und gerutscht. Canyoning ist das Gehen in einem Gebirgsbach herunter Richtung Tal. Die Hindernisse wie Wasserfälle, große Felsen oder leichte Stromschnellen bewältigen wir mit Techniken, die eigens hierfür aus dem Klettersport übernommen und angepasst worden sind. Canyoning kann also von einer Bachwanderung bis zu Abseilern um die 100m alles bedeuten. Frag bei uns an, wir haben bestimmt etwas für dich im Programm!

Ist Canyoning im Allgäu sicher?

Die Antwort ist JA! Canyoning ist eine Extremsportart, aber klarerweise gibt es auch hier Abstufungen. Und hier kommt Canyoning im Allgäu ins Spiel. Denn durch hochqualifizierte Guides, geprüftes und freigegebenes Material und große Vorsicht machen wir aus der Extremsportart Canyoning ein Vergnügen für junge Canyonauten, größere Gruppen und Vorsichtige. Schau dir doch am besten mal das Video des Gunzesried an und überzeuge dich selbst!

Wer kann Canyoning im Allgäu machen?

Canyoning, vor allem im Allgäu, kann jeder machen der Lust auf Natur, Berge, Wasser und etwas Abenteuer hat. Unsere komplette Ausrüstung ist von führenden Herstellern wie Petzl, Artistic oder Edelrid, den Experten fürs Canyoning. Das sorgt dafür, dass wir von jung bis alt, von schmächtig bis kräftig und von ängstlich bis abenteuerlustig für alle das Richtige im Programm haben. Unser Equipment ist anpassbar und kann somit auf Größe und Gegebenheiten der Gäste angepasst werden. Zweifel? Schreibe uns eine Mail!

Kinder

Gerne nehmen wir Kinder mit. Das Mindestalter für die Einsteigerschlucht Gunzesried sind 12 Jahre, und für die Starzlachklamm 14.

Wie lange dauert eine Canyoningtour?

Grob dauert eine Halbtagestour bei uns ca. 4 Stunden. Wir starten am Vormittag um 9 Uhr oder am Nachmittag um 14 Uhr und sind dann in der Schlucht unterwegs. Die genaue Dauer hängt von der Teilnehmerzahl, Wasserstand und Fitnesslevel ab.

Was ist mitzubringen?

Auf deine Canyoningtour musst du ledigich passende Schuhe, persönliche Badebekleidung und gute Laune mitbringen. Falls es ein kalter Tag werden sollte, empfiehlt sich für unter den Neopren Skiunterwäsche, Fleece oder Ähnliches. Das es kalt wird, ist aber so gut wie ausgeschlossen, da wir von Mai bis Oktober 30 Grad jeden Tag bestellt haben :)

Wo ist der Treffpunkt?

Treffpunkt der Touren ist in der Regel er Einstieg der Schluchten. Dies ist beim Gunzesrieder Canyon der Parkplatz Gunzesrieder Säge, Birkachweg 16, Blaichach und bei der Starzlachklamm der Parkplatz der „Starze“ in Burgberg.

Warum sollte ich Canyoning machen? Und warum im Allgäu?

Das du auf unserer Seite bist zeigt, dass du eine Affinität für Outdoorsport hast. Canyoning kombiniert viele interessante Aspekte aus anderen Sportarten. Beispielsweise hast du Elemente des Klettern, jedoch auch des Wildwasserschwimmens und Abseilen ist allgegenwärtig. Das ist die optimale Kombination für jemand, der gerne draußen ist, die Macht des Wassers spüren möchte und direkt IM Berg sein möchte. Und das Allgäu ist die perfekte Location, weil es sanfte Schluchten, hohe Berge und eine tolle Infrastruktur vereinigt. Canyoning im Allgäu ist DAS Erlebnis.

Was gibt es für verschiedene Schluchten im Allgäu

Im Allgäu gibt es Schluchten mit verschiedenen Charaktern. Für Einsteiger empfehlen wir immer den Gunzesried. Der Canyon ist sanft, fast wie eine Bachwanderung mit gelegentlichen Abseilern, Sprüngen/Rutschen. Der Charme ist, dass “Alles kann, Nichts muss”. Denn direkt neben der Schlucht verläuft ein Wanderweg, der jederzeit in Anspruch genommen werden kann. Gerade Familien und junge Canyonauten sind hier gut aufgehoben.
Die sportlichere Variante ist die Starzlachklamm. Dieser Canyon ist nicht mehr ganz so gutmütig, denn er wird gegen Ende immer enger, einfach eine richtige Klamm. Am Ende nur noch einen Meter breit schlängelt er sich am Fuß des Grünten Richtung Iller. Hier sollte man jedenfalls sprungfest sein, denn “Hüpfer” von 3 Meter kommen hier an jeder Ecke. Und an der Abschlußrutsche, so erzählt man sich, soll schon der ein oder andere beim Rutschen die Schallmauer durchbrochen haben… :) (Vorsicht, Canyoninggarn)

Und aus der Extremabteilung können wir drei Canyons im direkten Umfeld des Allgäus bieten: Der Schwarzwasserbach im Kleinwalsertal ist ein Naturschauspiel der  besonderen Art. Denn: Auf halber Strecke speist eine Quelle den Bach mit eiskaltem Wasser direkt aus dem Berg. Der erhöhte Wasserfluß macht besonders Spaß, wenn man aus über 10m hereinspringen kann… Der Fugenbach Richtung Vorarlberg bietet ultimative Abseiler und traumhafte Sprünge. Auch hier sollte man bereits Canyoning Erfahrung mitbringen. Ein Erlebnis der Extraklasse ist die Kobelache. Nur eine Stunde von unserer Basis in Sonthofen gilt sie als spektakulärste Schlucht im deutschsprachigen Raum: Weißer, rund ausgewaschener Fels erlaubt zahlreiche Sprünge und fulminante Abseiler. Gekrönt wird diese Erfahrung mit einer Rutsche, die aus “Merlins World” herausführt. Auch für Guides eine besondere Herausforderung!

Kann ich bei canyoningallgäu.de buchen?

Absolut, und wir empfehlen es auch, weil Touren oft unvorhergesehen ausgebucht werden, und du dann keinen Platz mehr bekommst. Alle unsere Tourbeschreibungen enden in einem Buchungsformular, falls du Fragen hast, nur her damit!

Wann ist deine Buchung komplett?

Deine Buchung ist komplett, wenn du eine Buchungsbestätigung bekommen hast. Dies setzt voraus, dass wir einen Zahlungseingang verzeichnet haben. Bitte verstehe, dass wir nur Reservierungen in Buchungen umwandeln, wenn du diese auch bezahlst.

Wird meine gebuchte Tour stattfinden?

Normalerweise schon. Es kann jedoch sein, dass uns das Wetter einen Streich spielt. Das können auch wir nicht vorhersehen, versuchen dir aber 24h vor Beginn der Tour ein Update zu geben. Oft kann es aber sein, dass es tagelang regnet, und unsere Schlucht aber auf einmal sprunghaft ansteigt. Unsere Guides sind erfahren genug, das vor der Tour zu prüfen und dann eine sichere Tour durchzuführen.

Wetter, Regen und Wasserstand

Es kann passieren, dass wir Touren wegen Wetter & Wasserstand nicht durchführen können. Wir werden nie das Risiko eingehen, bei fraglichen Bedingungen in die Schlucht einzusteigen. Die genauen Bedingungen können wir aber meist erst am Tag vor der Tour einschätzen. Wir werden dann Kontakt zu euch aufnehmen, und eine zeitliche oder räumliche Verlegung anbieten. Wir sprechen das mit euch ab und wir werden die Tour heraussuchen, die am besten zu euch passt. Unter anderem ist aber wichtig, dass wir eure Kontaktdaten hierfür vorliegen haben.

Wie ist das Wetter im Allgäu?

Das wüßten wir auch gerne. Für uns hat sich folgende Wetterseite als am verläßlichsten herausgestellt. Bei Fragen, einfach fragen.

Brauche ich einen Guide? Kann ich nicht auch alleine losziehen?

Natürlich, wenn du einen Mastwurf knoten kannst, dich selbst mit Karabiner gegen Kettenglied abseilen kannst und zur Not auch eine Seilbrücke mit Anker bauen kannst, dann immer voran. Falls du damit nichts anfangen kannst empfehlen wir Guides von Canyoning im Allgäu. Denn die sind bis unter die Zähne mit klimpernden Karabinern, Abseilgeräten und Seilen ausgestattet, die sie auch  einzusetzen wissen. Und ihr könnt sie ruhig etwas challengen: Warum dieser Knoten, wie seilst du ab, was hast du alles dabei? Unsere Guides reden auch einfach gerne :)

Kann ich mich auf Bergwasser verlassen?

ABSOLUT. Wir sind daran interessiert, dir für deine Zeit im Allgäu das beste Erlebnis zu ermöglichen. Das beginnt auf unserer Website, führt über einen verlässlichen Guide über eine gut geführte Tour. Falls du Fragen zum Ablauf hast, lass es uns hier wissen. Ansonsten steht dir natürlich unser Guide für alle möglichen und unmöglichen Fragen zur Verfügung.

Wer haftet bei einem Unfall?

Eine typische Anwaltsantwortet lautet: Es kommt darauf an. Tut es auch hier. Handelt der Guide fahrlässig, haftet der Guide/Veranstalter/Versicherung. Wenn ein Gast sich nicht sicherheitsgesprächsmäßig verhält, haftet seine Versicherung. Dafür gibt’s die ja :)

Wie kann ich eine Tour bei Canyoning im Allgäu buchen

Das ist einfach. Auf jeder Seite für unsere Canyons findest du unten einen Kalender mit einer entsprechenden Buchungsmaske. Gib einfach alle deine Daten ein, dann bekommst du von uns ein Angebot. Wenn du zufrieden bist, das Geld überwiesen hast und die Bestätigung von uns in den Händen hälst, kann es los gehen :)

Unsere vergangenen Trips beim Canyoning im Allgäu

Welche Tour paßt zu dir? Ruf an und wir beraten dich gerne

Oder schreibe uns direkt hier
Fields marked with an * are required
Mädel seilt in der Tessiner Boggera Schlucht ab