Canyoning Bares

Schluchten in der Lombardei

Kurzbeschreibung
Kompletter und außergewöhnlicher Canyon in allen Bereichen. Eine wirklich einzigartige Kontinuität vom ersten bis zum letzten Sprung mit einer kontinuierlichen Sequenz von Wasserfällen und Wasserstellen fast ohne Wegstücke. Ca. 80 Wasserbecken, von denen ein großer Teil ausgestattet ist. Streckenbeschreibung: Es beginnt mit einem Sprung und dann kommt man sofort in die eher enge Schlucht. Des Weiteren läuft man entlang der Alpen von Bares; nach 26 Abseilstellen vom Anfang an gerechnet,ist es möglich, rechts bei einem breiten Schild den Ausstieg in den Wald zu nehmen. bevor man entsprechend am Kap ankommt. Man geht ohne Pausen immer in eingebetteter Umgebung weiter. Ein Ausgang befindet sich bei der Wasserschleuse. Man folgt dem Serviceweg, der bis nach Dangri geht.
Fluchtwege: nur in der ersten Hälfte.
Besondere passagen: 4 Abseilstellen befinden sich hintereinander in Engstetlen unter einem Wasserfall. Ein Handlaufvon 10 m, einige liegende Sicherungen. Talzugang: auf der SS 340D bei Gravedona fährt man Richtung Peglio und Livo. Bei einer Gabelung folgt man Richtung Livo und kommt an dem Berg des Dorfs vorbei; bei dem Friedhof fährt man auf die weiße Straße bis zum Ende durch (3 km), dann an den Berghütten von Dangri bis zum Wildbach Bergzugang: bei Dangri passiert man die Steinbrücke und biegt rechts auf einen Nebensaumpfad, der nach 50 m anzusteigen beginnt; bei einer kleinen Gabelung hält i sich rechts Richtung Provego 912 m. fährt weiter indem man auf der Brücke hübsches Türmchen passiert, man fährt
den Berghütten von Pianezzota vorbei und findet die Spur, die diagonal zu den Kastanien und dann im Freien Richtung Vat die Bares hinaufführt. Man erreicht ein Kap mit sehr schöner Aussicht (1018 m), wo der Weg bei 90° abbiegt, um ins Tal zu führen. Noch lange weiter hinaufgehen, man kommt an den baufälligen Berghütten von Bares 1219 m vorbei und geht noch mindestens 500 m weiter bis zu einem Schild, wo der Canyon beginnt. Anmerkung: mittlerer Zugang ca. 200 m nach dem Kap, unbequem. Besser ist, in den Wald in der Nähe eines kaum skizzierten kleinen Kanals hinabzusteigen.

Canyoning Bilder Bares

Canyoning Video vom Bares

Canyoning Lombardei anfragen
[contact-form-7 id=“1937″ title=“Kontaktformular 2″]