Canyoning Boazo

Schluchten in der Lombardei

Kurzbeschreibung und abwechslungsreicher. nicht zu »r Canyon, der hinter Lecco un^’pn Abhang von Resegone hinuntergeht. ibeschreibung: der Weg beginnt Hindernisse entlang des Wildbachs kommen einige freie Passagen; nach Abseilstetlen verengen sich die Wände und es beginnt ein schwereres Stück. Achtung bezüglich des Siphons (foto) unter ejnem Felsblock nach einer Abseilstelle, gefährliche Passage. Es geht weiter mit vieJen abwechslungsreichen Passagen bis man unter einem Viadukt durchläuft. Hier kann man bei einem Zementsteg „Passo del Lupo“ hinausgehen. Ein noch sehr schönes Wegstück führt bis zum Ende des Canyons und dann sehr schnell zum Auto. Fluchtwege: nur sehr steile Hänge. Besondere passagen: ein sehr gefährlicher Siphon unter einem verkeilten Felsblock. Man kann eine Schwebebahn installieren.
Talzugang: bei Lecco in die Straße von Valsässina einbiegen. Bei der „Bar dei Bravi“ abbiegen in die Via Cernaia und dann parallel zum Wildbach Caldone weiterfahren bis dahin, wo es geht. Bergzugang: in Valsässina bis nach Baltabio hinauffahren und dort dann rechts der straße nach Nonerone für mindestens 4 km halten dann hält man dort. wo der Bahnenlenenstrang des Monte Due Nani r.§ nt- ^an nimmt rechts eine für den : geschlossene abgetragene Straße, die zum Wildbach in der Nähe der Berghütten von Boazzo führt. Anmerkung: es empfiehlt sich ein direkterer Zugang indem man über ein steiles Stück bis zum Beginn des Canyons hinabsteigt, Hinweis „Cascata di Ghiaccio“, 15 min. Der Teil mehr am Berg ist weniger ausgerüstet.

Canyoning Bilder Boazo

Canyoning Video vom Boazo

Canyoning Lombardei anfragen
[contact-form-7 id=“1937″ title=“Kontaktformular 2″]